> Android Tipps>Tipps über Android-Entwickleroptionen

Tipps über Android-Entwickleroptionen: So machen Sie Android cooler und fließender

Verfasst von Anna Weber, veröffentlicht am 16.01.2019, aktualisiert am 27.03.2019

Haben Sie gefunden, dass auf Ihrem Android-Gerät irgendwo eine Funktion für „Entwickleroptionen“ verborgen ist? Es gibt viele Dinge, die Sie auf Ihrem Android-Gerät tun können, aber es gibt noch mehr Möglichkeiten, wenn Sie diese Option aktiviert haben. Von der Beschleunigung Ihres Geräts durch Deaktivieren von Animationen bis hin zum Rendern mit höherer Qualität für ein gutes Gameplay können Sie mit Android- Entwickleroptionen zahlreiche Funktionen aktivieren.

Tipps für Android-Entwickleroptionen

Es gibt jedoch viele Optionen, die der Durchschnittsbenutzer leicht nutzen kann. Aus diesem Grund enthält dieser Artikel Tipps, wie Sie mit den geheimen Funktionen, um die Leistung Ihres Smartphones zu verbessern.

Hier zeigen wir Ihnen unsere bevorzugten Tipps und Tricks für Android-Entwickleroptionen.

Wie kann man die Entwickleroptionen aktivieren?

Um diese Tipps lesen und verwenden, müssen Sie natürlich vorher die Entwickleroptionen aktivieren und einschalten.

  • Gehen Sie zu Einstellungen > Info über Telefon oder Einstellungen > Info > Software-Informationen > Mehr.
  • Finden Sie die Build-Nummer des Geräts und tippen Sie sieben Mal darauf.
  • Dadurch werden Sie darüber informiert, dass Sie Entwickler geworden sind.
  • Sie können dann zum Einstellungsmenü zurückkehren und nach unten scrollen. Jetzt können Sie eine Option „Entwickleroptionen“ finden.

Android-Entwickleroptionen aktivieren

Wenn Sie nicht mehr Entwickleroptionen verwenden und die deaktivieren möchten, öffnen Sie sie einfach Einstellung-App. In der oberen rechten Ecke wird ein einfacher Ein/Aus-Schalter angezeigt, um die Android-Entwickleroptionen auszuschalten.

Geheime Tipps für Android-Entwickleroptionen

1. Display bleibt sich während der Aufladung wach.

Wenn Sie diese Option aktivieren, bleibt Ihr Display aktiv, wenn Ihr Gerät aufgeladen wird. Machen Sie nur keine Sorge. In diesem Fall wird Ihre Akkulaufzeit nicht verkürzt.

Wenn Sie auf die WhatsApp/Snapchat-Nachrichten warten, wird diese Funktion sehr nützlich sein. So dass müssen Sie nicht mehr das Display wecken, um die WhatsApp-Nachrichten zu rückmelden.

Achten: Wenn Sie das Gerät sperren möchten, sollen Sie nur den physischen Schalter andrücken.

2. Hintergrund-Apps begrenzen, um eine schnellere Leistung zu garantieren.

Mit dieser Option können Sie die Anzahl der Hintergrund-Apps auswählen, die weiterhin sich im Hintergrund laufen. Am meisten können Sie vier Apps im Hintergrund begrenzen und kontrollieren.

Sie können auch jedoch alle Hintergrund-Apps deaktivieren, um den RAM-Speicher freizumachen.

Mit null Hintergrundprozessen werden alle Ihre Anwendungen nach der Verwendung beendet. Daher werden alle Apps nicht mehr im Hintergrund bleiben. Im Allgemein können Sie alle Ressourcen des Geräts verwenden.

Apps im Hintergrund begrenzen

Hinweis: Wenn Sie die Chat-App, wie WhatsApp oder Snapchat noch im Hintergrund nutzen möchten, sollen Sie nicht diese Apps begrenzen, um die neuen Nachrichten nicht zu vermissen. Andernfalls können Sie nicht die Benachrichtigung der neuen Nachrichten beim Chatten empfangen.

3. MSAA 4x erzwingen (für eine bessere Grafikgrafik)

Durch die Aktivierung von 4x MSAA wird die Grafikqualität in Spielen und OpenGL ES 2.0-Anwendungen verbessert. Aber diese MSAA 4x-Option erfordert mehr Rechenleistung und verbraucht schnelleren Akku.

Wenn Sie eine bessere Grafik benötigen möchten, aktivieren Sie direkt diese Option. Damit genießen Sie eine ausgezeichnete Spiel-Grafik!

4. Geschwindigkeit der Systemanimationen einstellen

Dieser Trick „beschleunigt“ Ihr Gerät nicht wirklich. Aber mit einer schnelleren Animation des Systems können Sie eine bessere Geschwindigkeit sich fühlen.

Deaktivieren Sie alle Systemanimationen, damit bei bestimmten Aufgaben (z. B. Wischen zwischen Apps oder Fensters) kein Übergangseffekt auftritt.

Android-Systemanimation einstellen

5. Aggressive Datenübergabe für schnelleres Internet

Aggressive Datenübergabe beschleunigt nicht direkt Ihre mobilen Daten, sondern die Geschwindigkeit der mobilen Dateien, nachdem ein Wi-Fi-Signal unterbrochen wurde. Diese Einstellung kann etwas gefährlich sein, wenn Sie nicht über eine große Menge mobiler Daten verfügen, da auf Ihr Gerät schneller zugegriffen werden kann.

Bitte überlegen Sie diese Option sich noch einmal, bevor Sie die aktivieren.

Beispielsweise kann Ihr Wi-Fi-Signal vorübergehend abfallen - wie es bei Wi-Fi-Signalen der Fall ist. Danach wechselt Ihr Handy selber sofort zu mobilen Daten, auch wenn das Wi-Fi-Signal schnell zurückkehrt.

Wenn Sie Ihr mobiles Datenlimit niemals überschreiten, aktivieren Sie diese Einstellung. Wenn Sie Ihr Zuhause oder Ihr Büro verlassen, wird Ihr Gerät schneller auf mobile Daten umsteigen, wenn die WLAN-Verbindung nicht verfügbar ist.

6. Überprüfen Sie die laufenden Dienste

Die Option zum Ausführen von Diensten ist dem Task-Manager auf einem Windows-PC sehr ähnlich. Hier können Sie checken, welche Prozesse aktuell auf Ihrem Smartphone ausgeführt werden, wie viel RAM belegt ist und welche Apps momentan sich laufen.

Die aufgelisteten Anwendungen werden nach ihrer Speichernutzung sortiert.

Wenn Sie auf eine App tippen, können Sie auch die spezifischen Prozesse und Services überprüfen. Auf diese Weise können Sie RAM-hungrige Apps beenden, die Sie nicht aktiv verwenden.

Achten: System-Apps, wie Google Play, sollen immer im Hintergrund laufen. Wenn Sie die System-Apps direkt beenden, wird Ihr System möglich beschädigt.

Wir empfehlen jedoch nicht, einen einzelnen App-Prozess zu beenden, ohne die App selbst zu stoppen, da dies zu Abstürzen und Funktionsproblemen führen kann.

7. Scheinstandort

Es gibt einige YouTube-Videos, die nicht verfügbar auf Ihrer Region. Bei Google Play gibt es mehrere Apps, mit denen Sie Ihren Standort ändern können.

Wählen Sie eine App Ihrer Wahl - eine der beliebtesten ist die gefälschte GPS-Position und installiert sie. Dann gehen Sie zu den Entwickleroptionen und suchen Sie die Option App-Standort auswählen.

Wenn Sie darauf tippen, sollte es die soeben installierte Standort-Spoof-App anzeigen.

Wählen Sie es aus und öffnen Sie die App, um auszuwählen, wohin Sie transportiert werden möchten. Danach müssen Sie nur noch Ihre Medien ohne Regionssperren genießen.

8. Geteilter Bildschirm

Geteilter Bildschirm wurde erstmals in Android 6.0 Marshmallow eingeführt. Die Funktion teilt den Bildschirm in zwei Teile auf, sodass Benutzer zwei Apps gleichzeitig verwenden können. Es ist jetzt mehr denn je nützlich - die Bildschirme von Smartphones werden von Jahr zu Jahr größer.

Nicht alle Apps unterstützen den geteilten Bildschirm, aber Sie können dies über die Entwickleroptionen ändern.

Suchen Sie nach der Option Erzwingend-Aktivitäten, deren Größe Sie ändern können, und markieren Sie sie. Sie müssen Ihr Android-Gerät neu starten, damit es wirksam wird. Es sollte mit den meisten Anwendungen funktionieren, aber es ist keine einwandfreie Methode. Erwarten Sie daher einige App-Abstürze und Probleme.

Geilten Bildschirm auf Android einstellen

9. Klingelton mit Bluetooth-Kopfhörern

Da Bluetooth und drahtlose Kopfhörer immer beliebter werden, ist dies eine kleine, aber nützliche Funktion, die Sie in den Entwickleroptionen finden können. Bei Verwendung eines Bluetooth-Kopfhörers hören Sie standardmäßig einen allgemeinen Klingelton, wenn Sie einen Anruf erhalten.

Wenn Sie Ihren aktuellen Klingelton hören und Verwirrung beim Hören von Musik oder Radio vermeiden möchten, können Sie dies in den Entwickleroptionen aktivieren, indem Sie In-Band-Klingeln aktivieren.